+49 6251 704708 0 info@CuroCon.de

Das Projekt wurde im Rahmen der Masterarbeit von Frau Annette Ruppert am 23.03.09 an der Hochschule Darmstadt vorgestellt.

Idee des Konzepts war, den Aufwand mechanischer HiL-Prüfstände zu reduzieren.

Realisiert wurde das durch die Verlegung weiterer realer Komponenten in die Simulation. Innerhalb der Arbeit wurde ein Echtzeit-System entworfen, das Ausgangs-Kraft-Signale erzeugt. Das Ausgangssignal des Echtzeit-Systems fasst dabei das Gesamtverhalten der simulierten mechanischen Komponenten zusammen.

Ein Linearmotor wurde als mechanisches Stellglied gewählt. Für die Arbeit wurde eine Marktanalyse der benötigten Hard- und Software Komponenten durchgeführt und ein Test-System aufgebaut. Mechanische Modelle wurden in MATLAB/Simulink erstellt und als Echtzeitsimulation mit RT-Lab ausgeführt.

Durch Kopplung des Echtzeit-Systems mit dem Linearmotor konnte eine Lastsimulation realisiert werden. Die Visualisierung und Parametrierung einer Bedienoberfläche mit Anbindung an das Echtzeit-System erfolgte mit LabView.

de_DEGerman