+49 6251 704708 0 info@CuroCon.de
Der Tag der Netzwerke bot als Kooperationsveranstaltung der Netzwerke „Automatisierungsregion Rhein Main Neckar“ und „Elektromobilität Darmstadt Rhein Main Neckar“, dem Arbeitskreis „Versand und Logistik“, des Unternehmensnetzwerks „IT for work“ sowie des „Automotive Cluster Rhein Main Neckar“ den Unternehmen die Gelegenheit, sich über die Vorteile einer Kooperation mit Wettbewerbern zu informieren, Kontakte zu knüpfen und sich Netzwerk übergreifend auszutauschen.

Nach einer spannenden Einführung ins Thema des Tages konnten sich die Teilnehmer verschiedene Vorträge anhören und sich in einer Ausstellung über die „Kompetenzen der Engineering Region“ und über Elektroautos informieren.

Die CuroCon GmbH stellte auf dem Gelände der IHK in Darmstadt die firmeneigenen Elektroautos aus, den Opel Ampera und den Renault Kangoo mit eingebauter mobiler Messtechnik. 

Michael Wißbach hielt als Leiter des Projektkreises Innovation den Vortrag über das Automotive Cluster Rhein Main Neckar und über seinen Projektkreis.

Er gab den Zuhörern einen Einblick in die Arbeit und die innovativen Ideen des Projektkreises Innovation. Hierzu gehören beispielsweise Maßnahmen zur Verbesserung des Komforts im Umgang mit Elektroautos. Soll unsere Zukunft elektrisch sein, müssen zunächst die Möglichkeiten zum komfortablen Laden erweitert und verbessert werden, beispielsweise durch automatisches Laden oder den Wechsel der Batterie an Akkuwechselstationen.

„In Zukunft wird man mit Elektroautos fahren können, ohne sich Gedanken zu machen, wie die Energie in das Fahrzeug kommt.“ – Das ist eines der Ziele, auf das im Projektkreis Innovation hingearbeitet wird.

Die einzigartig gestaltete Präsentation des Vortrags von Herrn Wißbach können sie sich hier ansehen.

Im Anschluss an die Vorträge wurden verschiedene Firmenbesuche angeboten. Die CuroCon GmbH besichtigte das Werk von Continental in Babenhausen. Das Werk ist bekannt für die Herstellung von Tachometern und zeichnet sich vor allem durch eine hohe Fertigungstiefe aus. In Kleingruppen erlebten wir eine interessante Führung durch die verschiedenen Bereiche des Unternehmens und bekamen einen Einblick in die komplexe Herstellung eines Tachometers. Beeindruckt haben uns die automatisierten Anlagen mit Taktzeiten von gerade einmal 0,7 Sekunden zur Herstellung einer Spule für den Antrieb eines Zeigerinstruments.

Beim anschließenden Barbecue konnten nochmals ausführlichere Gespräche geführt und vertieft werden.

Für die CuroCon GmbH haben sich alle Erwartungen an den Tag der Netzwerke erfüllt: Die Vorteile einer Kooperation zwischen Unternehmen des gleichen oder eines ähnliches Gebietes wurden verdeutlicht, neue Kontakte geknüpft, aber vor allem ergaben sich äußerst interessante und aufschlussreiche Gespräche über die Elektromobilität, die einzigartige Messtechnik im Renault Kangoo und auch über Antriebsstrang- und Fahrzeugsimulationen.